Arganöl kaufen – Dein Online-Ratgeber


Arganöl kaufen – Unsere Empfehlungen

Wenn Sie Arganöl kaufen möchten, ist es ratsam, sich im Vorfeld über die verschiedenen Produkte und Anwendungsgebiete zu informieren. Alle nötigen Informationen, sowie eine Auswahl bekannter Produkte finden Sie auf diesen Seiten.


Das Gold aus Marokko erfreut sich in den letzten Jahren weltweit immer größerer Beliebtheit, so gibt es mehr und mehr Menschen, die Arganöl kaufen. Das liegt unter anderem auch daran, dass dieses sehr hochwertige Öl vielseitig eingesetzt werden kann. Es gibt Produkte für die körperliche Anwendung, als auch Nahrungsmittelprodukte. Seit einigen Jahren sind die positiven Eigenschaften des Öles auch in der westlichen Welt erkannt worden. So entstand in den letzten Jahren ein regelrechter Boom um das Öl, welcher die hohe Nachfrage und den immer größer werdenden Markt für Arganöl und all die dazugehörigen Produkte erklärt.

Im folgenden Video wird sehr gut erklärt, warum Arganöl in der Kosmetik so wertvoll und erfolgreich ist:

  1. Der Arganbaum
  2. Zur Anwendung von Arganöl
  3. Über die Ernte und Herstellung
  4. Arganöl kaufen – In eigener Sache
  5. Zu unseren Kosmetikprodukten
  6. Zu unseren Speiseölen
  7. Wissenschaftliche Studien

Der Arganbaum

Der Arganbaum oder Arganie ist einer der ältesten Bäume der Welt. Bis zu 12 Meter hoch werden die dornigen Pflanzen. Einst war dieser Baum im Norden Afrikas weit verbreitet. Heute existieren die Bäume nur noch im Südwesten Marokkos, doch die Fläche schrumpft weiterhin. Die Touristenmetropole Agadir expandiert und somit müssen  Bäume nach und nach weichen. Im Jahr 1998 wurde deshalb ein 8.000 Quadratkilometer umfassendes Gebiet von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt.


Die ersten Früchte einer Arganie sind nach fünf Jahren zu erwarten, doch erst im Alter von 50 bis 60 Jahren ist der größte Ertrag erreicht. Diese Bäume werden in Marokko seit Jahrhunderten zur Ölgewinnung angebaut, doch es gab eine Zeit, in der auch die sehr robusten Äste des Baumes als Bauholz verwendet wurden, z.B. in den Wohnhäusern der Berber. Auch heutzutage findet das Arganholz bei der Restaurierung der Speicherburgen (Agadire) eine Verwendung.


 Zur Anwendung von Arganöl

Arganöl ist vielfältig anwendbar. Man kann damit kochen und Essen auf diverse Arten verfeinern. Aber nicht nur das; auch im Bereich der Kosmetik ist Arganöl sehr gefragt. In Marokko wird das flüssige Gold zur Behandlung von Hautkrankheiten eingesetzt und dient der Schönheitspflege für Haut und Haar. Im Kosmetikbereich sind mittlerweile etliche Produkte auf dem Markt. Angefangen vom reinen Öl für Haut und Haar, über diverse Cremes für Gesicht, Hände und Füße, bis hin zu Seife und Shampoo. Dabei ist das Wissen um die positiven Eigenschaften (in Marokko) seit Jahrhunderten bekannt. Nun ist es auch in unseren Breitengraden angekommen.


 Über die Ernte und Herstellung

Zum einen gibt es die traditionelle Ernte und Handpressung, bei der zunächst die reifen Früchte eingesammelt werden, welche sich aufgrund der Beschaffenheit der Bäume schlecht pflücken lassen. Anschließend werden die Kerne aufgebrochen und die Samen zum anrösten entnommen. Die sog. Mandeln werden dann von Hand gemahlen und unter Zugabe von abgekochtem Wasser wird dann das gewonnene Mandelmus zu einem Brei gerührt und geknetet, bis das Öl aus der Masse austritt. Bei der Röstung der Samen entstehen charakteristische Aromastoffe; darüber hinaus werden die Bitterstoffe reduziert. Es ist aber auch Öl aus ungerösteten Samen im Handel erhältlich.


Die Handpressung von Arganöl ist sehr zeitaufwändig. Zur Gewinnung eines Liters handgepressten Arganöls sind etwa zwei Tage Arbeit erforderlich. Auch der Bedarf an Früchten ist sehr hoch, so werden zur Produktion eines Liters etwa 30 Kilogramm Früchte benötigt, was ungefähr der Ernte von 4 bis 5 Bäumen entspricht. Dies erklärt den relativ hohen Preis, der im Verhältnis zum Aufwand allerdings angemessen ist. Auf der anderen Seite gibt es die maschinelle Ernte. Sie wird zumeist mit Hilfe einer Rüttelmaschine durchgeführt, um die Früchte in Netze fallen zu lassen. Der Trocknungsprozess, das Aufknacken der Kerne und die Pressung finden dann in den Fabriken statt. Seit den 1990er Jahren herrscht in Marokko die Industrialisierung der Arganölgewinnung. Das Öl wird dabei in den Fabriken in Casablanca und Agadir aus den Arganmandeln gewonnen.


Positive Wirkungen von Arganöl

Blutzuckerregulation

Eine Untersuchung aus dem Jahr 2012 fasste mehrere aktuelle Wissenschaftsberichte über die bioaktiven Substanzen aus nativem Arganöl und deren positivem Effekt auf die Gesundheit zusammen. Die Ergebnisse beweisen, dass das Öl als ein modernes „funktionelles Lebensmittel“ einzustufen ist. Der hohe Anteil an Linolsäuren, γ-Tocopherol, Sterolen und Caroninoiden trägt dazu bei. Unter anderem belegen diverse Forschungsarbeiten, dass die Blutfett- und Blutzuckerwerte sowie ein erhöhter Blutdruck mithilfe von Arganöl reguliert werden können. Möglicherweise spielen die Inhaltsstoffe auch eine Rolle bei einer Krebsprävention. Um Rückschlüssel auf einen therapeutischen Wert ziehen zu können, bedarf es weiterer Forschungsarbeit.

Arganöl in den Wechseljahren

Dass zusätzliches Vitamin E sich in der Menopause und danach positiv auswirkt, ist erwiesen. Aus einer im Jahr 2013 geführten Studie geht hervor, dass der Vitamin-E-Spiegel im Blut bei Frauen, die Arganöl in ihre tägliche Ernährung mit einbezogen, wesentlich höher lag als bei der Kontrollgruppe. Das heißt, dass die Verwertung von Vitamin E aus der Nahrung durch die Einnahme von Arganöl wesentlich verbessert werden kann. Vitamin E hilft, die typischen Symptome der Wechseljahre, wie Herzrasen, Hitzewallungen, Nachtschweiß, zu lindern und trägt zur Gesunderhaltung des Herz-Kreislaufsystems bei.

Schutz vor Diabetes

Eine im Jahre 2006 von einem Forscherteam an der Universität Mohammed V in Marokko durchgeführte Studie kommt zum Ergebnis, dass Arganöl in der Lage ist, den Insulinspiegel zu regulieren. Eine defekte Insulinproduktion ist der Grund für Diabetes.

Schutz für die Haut

Im Herkunftsland des Argan-Öls, in Marokko, wurden in 2014 und 2015 Studien publiziert, die die Vorzüge von Arganöl für die Haut von Frauen in den Wechseljahren und nach der Menopause herausstellt. Bekanntlich sinkt in den Wechseljahren allmählich die körpereigene Produktion von Östrogen und einigen anderen Hormonen. Unter anderem wirkt sich dies auf die Elastizität der Haut aus und auf deren Fähigkeit, sich zu regenerieren und Feuchtigkeit zu speichern. Ziel der Studie war es, sowohl die Einnahme als auch die äußerliche Anwendung des Arganöls auf die Hautelastizität zu erforschen, und zwar im Vergleich zu Olivenöl, das von der Kontrollgruppe eingesetzt wurde. Die Einnahme von Arganöl erhöhte die Hautelastizität erheblich, ebenso die Anwendung als äußerliches Pflegemittel. Es hat bei täglichem Einsatz einen deutlichen Anti-Aging-Effekt auf die Haut.

Antioxidativ

Um die antioxidativen Eigenschaften des Arganöls geht es in marokkanischen Studien aus dem Jahr 2004 und 2005. Die Inhaltsstoffe des nativen (kalt gepressten) Öls Tocopherol, Sterole und Polyphenole senken die Blutfettwerte und verhindern die Entstehung Freier Radikaler. Untersucht wurde sowohl im Labor als auch an Probanden, wie sich die regelmäßige Einnahme auswirkt. Untersucht wurden Blutfett, sowie die Aufnahmefähigkeit antioxidativ wirkender Vitamine (E und A) und der Cholesterin-Stoffwechsel. Wer Arganöl mit der Nahrung aufnimmt, versorgt sich mit mehr mehrfach ungesättigten Fettsäuren als Personen, die keines verwenden. Ebenso verbessern sich die Cholesterin-Werte. Auch hier bestätigt sich wieder die positive Wirkung des Arganöls auf das Herz-Kreislaufsystem mit stabilen, funktionsfähigen Arterien und die ausgeprägte antioxidative Wirkung.

Cholesterinspiegel

In der Studie aus dem Jahr 2005 wurde insbesondere der Wert von Arganöl für Männer überprüft: Auch hier kann Arganöl als Nahrungsergänzung Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems wirkungsvoll vorbeugen und, wie in einer weiteren Untersuchung dokumentiert wurde, den Cholesterinspiegel massiv senken.

Krebsprävention

Bereits Gegenstand einiger Forschungsarbeiten ist die anti-kanzerogene Wirkung von Arganöl respektive der besonderen Kombination seiner Inhaltsstoffe. 2003 widmete sich eine französische Studie diesem Thema. Ziel der Untersuchung war es, die Fettsäuren, Tocopherole, Squalene, Steroide und Phenole in drei Arten von Arganöl zu analysieren. Herangezogen wurden marokkanisches Küchen- und Pflegeöl sowie eine in Frankreich hergestellte Variante. Zum Vergleich dienten natives Oliven- und Sonnenblumenöl. Der Anteil und die besondere Kombination der Inhaltsstoffe Tocopherol, Squalen, Sterolen und Ölsäure ist möglicherweise ausschlaggebend für die stark krebsverhindernde marokkanische Ernährungsweise, bei der Arganöl eine wichtige Rolle spielt. Aus Arganöl extrahierte Polyphenole und Sterole erwiesen sich im Labor als fatal für Prostata-Krebszellen.


Arganöl kaufen – In eigener Sache

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, auf diesen Seiten einen guten Überblick über verschiedene Arganöle für Sie zu schaffen. Auf den weiteren Seiten von ARGANÖL KAUFEN finden Sie eine Auswahl der gängigsten Arganöl-Produkte auf Amazon.de

Wir finanzieren unsere Arbeit durch das Bewerben von Amazon-Produkten mit dem Amazon-Partnerprogramm, für das wir eine kleine Provision erhalten. Dies entspricht allen Produktlinks auf diesen Seiten, über die Sie Arganöl kaufen können. Natürlich entstehen für Sie dadurch KEINE weiteren Kosten.Arganöl kaufen Ziegen auf Baum